Aufgrund der aktuellen Telefonstörung in Rutesheim sind wir nicht unter 07152 / 338044 erreichbar.
Wir haben jedoch eine Notfall-Nummer unter 07152 / 3079846 eingerichtet.

Supportende von Microsoft Windows 7

Microsoft Windows 7 im Januar 2020 das Supportende erreicht und erhält somit keine Updates mehr. Als Nutzer von Windows 7 könnten Sie zwar Windows 7 weiterhin benutzen, jedoch müssen Sie mit immer größeren Sicherheitsproblemen und Kompatibilitätsproblemen rechnen. Um nicht andere Internet-Benutzer durch Ihren Windows-7-Computer zu gefährden, sollten Sie diesen vom Internet getrennt betreiben. Sie haften für Schäden Dritter, wenn Ihr Computer ursächlich ist!

Ein Wechsel zu Microsoft Windows 10 erhöht die Sicherheit.

Windows 10 gibt es seit 2015 und wurde dauerhaft von Microsoft optimiert. Als PC-Service-Dienstleister haben sich unsere Aufgaben stark verändert. Während wir es häufig mit Schadsoftware bei alten Windows-Systemen zu tun hatten, ist dieses Problem bei Windows 10 kaum vertreten. Windows 10 bietet einen spürbar besseren Schutz gegen Viren als alle anderen Windows-Versionen zuvor.

Ein Wechsel zu Microsoft Windows 10 erhöht die Kompabilität.

Aktuelle Hardware und Software wird nur noch für Windows 10 entwickelt. Windows 7 erschien am 22. Oktober 2009, seitdem hat sich im Bereich der Hardware viel getan. Statt Bios gibt es nun UEFI, statt MBR gibt es GPT, statt HDD ist nun SSD Standard. Es gibt bereits heute viel Hardware, die seitens der Hersteller nicht mehr mit Windows 7 unterstützt werden. Bei Windows 10 wurden einige alte Zöpfe abgeschnitten, so dass sehr alte Hardware (vor 2005) tendenziell unnutzbar ist.

Brauche ich neue Hardware?

Nein, nicht unbedingt. Die Systemanforderungen von Windows 7 und Windows 10 sind nahezu identisch. Wir empfehlen mindestens 4 GB Arbeitsspeicher, eine CPU mit mindestens 2 Kernen und mindestens 120 GB Festplattenplatz.

Brauche ich eine neue Windows-Lizenz?

Offiziell: Ja.
Inoffiziell: Microsoft hatte den Windows 7 Nutzern ein kostenfreies Upgrade angeboten. Dieses Upgrade-Programm wurde seitens Microsoft bereits eingestellt. Aber es funktioniert aktuell noch immer, wir können also weiterhin mit der bestehenden Windows-7-Lizenz Windows 10 installieren. Microsoft finanziert sich durch seine Office-Programme und Cloud-Dienste. Betriebssysteme sind für Microsoft nur Mittel zum Zweck. Daher liegt es nahe das Microsoft die Windows 10 Lizenz weiterhin verschenkt, um die Nutzer an Microsoft zu binden.

Was ist mit Microsoft Office und Windows 10?

Alte Office-Versionen (vor 2016) werden offiziell nicht unterstützt. Tatsächlich funktionieren alte Office-Versionen größtenteils auch auf Windows 10, wir können hier die Funktion aber natürlich nicht dauerhaft versprechen. Sicherheitshalber empfehlen wir Office 2019 (Kauf-Lizenz) oder Microsoft 365 (Miet-Lizenz). Für die meisten Nutzer reicht auch das kostenfreie LibreOffice-Paket.

Was ist an der Oberfläche von Windows 10 anders?

Windows 10 hat wieder ein "klassisches" Startmenü, das um die Kacheln von Windows 8/8.1 erweitert wurde. Der Umstieg von Windows 7, 8 und 8.1 auf Windows 10 stellt für die meisten Kunden keine hohe Hürde dar. Das Design wurde zwar modernisiert, aber die grundsätzlichen Funktionen sind an der gleichen Stelle wie zuvor. Fortwährend überarbeitet wurde die Systemsteuerung, hier hat sich viel getan.

Was ist mit meinen Daten?

Grundsätzlich empfehlen wir, dass man immer ein Backup der eigenen Dateien auf einem externen Datenträger haben sollte. Beim Betriebssystemwechsel können wir Bilder und Dokumente übernehmen, bitte sprechen Sie uns darauf an.

Habe ich eine Alternative?

Jein. Nutzer die zwangsweise Windows benötigen müssen zu Windows 10 wechseln, oder das Windows 7 Gerät von dem Netzwerk trennen.
Nutzer, die am Computer nur den Internetbrowser und LibreOffice nutzen, können sehr gut zu Linux wechseln. Linux ist eine sichere Alternative, die auch mit älterer Hardware gut harmonisiert. Auch Linux können wir samt Bilder und Dokumente für Sie einrichten. Klicken Sie hier für weitere Informationen zu Linux.