Aufgrund der aktuellen Telefonstörung in Rutesheim sind wir nicht unter 07152 / 338044 erreichbar.
Wir haben jedoch eine Notfall-Nummer unter 07152 / 3079846 eingerichtet.

Sicherheitsmeldungen von Microsoft

4053440 - Sicheres Öffnen von Microsoft Office-Dokumenten, die DDE-Felder (Dynamic Data Exchange, dynamischer Datenaustausch) enthalten - Version: 2.0

Revision Note: V2.0 (12. Dezember 2017): Microsoft hat ein Update für alle unterstützten Editionen von Microsoft Word veröffentlicht, mit dessen Hilfe Benutzer die Funktionalität des DDE-Protokolls auf der Basis ihrer Umgebung festlegen können. Weitere Informationen und den Download für das Update finden Sie in ADV170021.
Summary: Microsoft veröffentlicht diese Sicherheitsempfehlung, um Informationen zu Sicherheitseinstellungen für Microsoft Office-Anwendungen bereitzustellen. Darüber hinaus bietet die Empfehlung eine Anleitung zu den Maßnahmen, mit denen Sie sicherstellen können, dass diese Anwendungen bei der Verarbeitung von DDE-Feldern (Dynamic Data Exchange, dynamischer Datenaustausch) ordnungsgemäß geschützt sind.


4056318 - Anleitung zum Schutz des von Azure AD Connect für die Verzeichnissynchronisierung verwendeten AD DS-Kontos - Version: 1.0

Revision Note: V1.0 (12. Dezember 2017): Die Empfehlung wurde veröffentlicht.
Summary: Microsoft veröffentlicht diese Sicherheitsempfehlung, um Informationen zu Sicherheitseinstellungen für das AD DS-Konto (Active Directory Domain Services) bereitzustellen, das von Azure AD Connect für die Verzeichnissynchronisierung verwendet wird. Darüber hinaus bietet diese Sicherheitsempfehlung eine Anleitung zu den Maßnahmen, die lokale AD-Administratoren ergreifen können, um sicherzustellen, dass das Konto ordnungsgemäß geschützt ist.


MS16-AUG - Microsoft Security Bulletin Summary für August 2016 - Version: 3.0

Revision Note: V3.0 (12. September 2017): Für MS16-095 wurde die Tabelle ?Betroffene Software? für Windows-Betriebssysteme und -Komponenten überarbeitet, um Internet Explorer 11 unter Windows 10 Version 1703 für 32-Bit-Systeme und Internet Explorer 11 unter Windows 10 Version 1703 für x64-basierte Systeme einzubeziehen, da diese Versionen von CVE-2016-3326 betroffen sind. Microsoft empfiehlt Kunden, die Internet Explorer unter Windows 10 Version 1703 verwenden, das Update 4038788 zu installieren, um vor dieser Sicherheitsanfälligkeit geschützt zu sein.
Summary: In diesem Bulletin Summary sind die im August 2016 veröffentlichten Sicherheitsbulletins aufgeführt.


MS16-OCT - Microsoft Security Bulletin Summary für Oktober 2016 - Version: 3.0

Revision Note: V3.0 (12. September 2017): Für MS16-123 wurde die Tabelle ?Betroffene Software? für Windows-Betriebssysteme und -Komponenten überarbeitet, um Windows 10 Version 1703 für 32-Bit-Systeme und Windows 10 Version 1703 für x64-basierte Systeme einzubeziehen, da diese Versionen von CVE-2016-3376 betroffen sind. Microsoft empfiehlt Kunden, die Windows 10 Version 1703 verwenden, das Update 4038788 zu installieren, um vor dieser Sicherheitsanfälligkeit geschützt zu sein.
Summary: In diesem Bulletin Summary sind die im Oktober 2016 veröffentlichten Sicherheitsbulletins aufgeführt.


MS16-JUL - Microsoft Security Bulletin Summary für Juli 2016 - Version: 2.0

Revision Note: V2.0 (12. September 2017): MS16-087: Um bekannte Probleme mit dem Update 3170455 für CVE-2016-3238 zu beheben, hat Microsoft die folgenden Updates für aktuell unterstützte Versionen von Microsoft Windows verfügbar gemacht: ? Erneut veröffentlichtes Update 3170455 für Windows Server 2008 ? Monatlicher Rollup 4038777 und Sicherheitsupdate 4038779 für Windows 7 und Windows Server 2008 R2 ? Monatlicher Rollup 4038799 und Sicherheitsupdate 4038786 für Windows Server 2012 ? Monatlicher Rollup 4038792 und Sicherheitsupdate 4038793 für Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 ? Kumulatives Update 4038781 für Windows 10 ? Kumulatives Update 4038781 für Windows 10 Version 1511 ? Kumulatives Update 4038782 für Windows 10 Version 1607 und Windows Server 2016. Microsoft empfiehlt Kunden, die Windows Server 2008 verwenden, das Update 3170455 erneut zu installieren. Microsoft empfiehlt Kunden, die andere unterstützte Windows-Versionen ausführen, das entsprechende Update zu installieren. Weitere Informationen finden Sie im Microsoft Knowledge Base-Artikel 3170005 (https://support.microsoft.com/de-de/help/3170005).
Summary: In diesem Bulletin Summary sind die im Juli 2016 veröffentlichten Sicherheitsbulletins aufgeführt.


 

News vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik BSI

VMware ESXi: Mehrere Schwachstellen
Die Virtualisierungssoftware von VMware ermöglicht die simultane Ausführung von verschiedenen Betriebssystemen auf einem Host-System.

Microsoft Windows 10: Schwachstelle ermöglicht Ausführen von beliebigem Programmcode mit Benutzerrechten
Windows ist ein Betriebssystem von Microsoft.

phpMyAdmin: Mehrere Schwachstellen
phpMyAdmin ist eine in PHP geschriebene Web-Oberfläche zur Administration von MySQL Datenbanken.

Google Chrome: Mehrere Schwachstellen
Chrome ist ein Internet-Browser von Google.

Google Android: Mehrere Schwachstellen
Das Android Betriebssystem von Google ist eine quelloffene Plattform für mobile Geräte. Die Basis bildet der Linux-Kernel.

Bitdefender Produkte: Schwachstelle ermöglicht Denial of Service
Bitdefender Antivirus ist eine Anti-Virus, Anti-Spyware und Anti-Malware Lösung. Bitdefender Internet Security ist eine Anti-Virus, Anti-Spyware, Anti-Malware und Anti-Spam Lösung. Bitdefender Total Security ist eine Anti-Virus, Anti-Spyware, Anti-Malware und Anti-Spam Lösung.

Trend Micro AntiVirus for Mac: Schwachstelle ermöglicht Privilegieneskalation
Trend Micro AntiVirus ist eine Anti-Viren-Software.

Bitdefender Produkte: Schwachstelle ermöglicht Umgehen von Sicherheitsvorkehrungen
Bitdefender Antivirus ist eine Anti-Virus, Anti-Spyware und Anti-Malware Lösung. Bitdefender Internet Security ist eine Anti-Virus, Anti-Spyware, Anti-Malware und Anti-Spam Lösung. Bitdefender Total Security ist eine Anti-Virus, Anti-Spyware, Anti-Malware und Anti-Spam Lösung.

Nvidia Treiber: Mehrere Schwachstellen
NVidia ist ein Hersteller von Grafikkarten.

Trend Micro Security Produkte: Schwachstelle ermöglicht Umgehen von Sicherheitsvorkehrungen
Trend Micro AntiVirus ist eine Anti-Viren-Software. Trend Micro Maximum Security ist eine Desktop Security Suite. Trend Micro Internet Security ist eine Firewall und Antivirus Lösung.