Bitte beachten Sie:
Am Montag den 25.09.2023 ist das Ladengeschäft ab 15 Uhr geschlossen.

Newsblog - Themenübersicht

Avira verhindert Nutzung von Windows

Seit Dezember 2023 häufen sich Kunden, die ihren Computer kurz nach dem Einschalten nicht mehr bedienen konnten. Die Ursache ist fast immer Avira gewesen.

Hintergrund
Avira hat im Dezember 2023 ein Update verteilt das Computer komplett blockiert. Da Avira, je nach Computerleistung, bis zu 5 Minuten zum Starten braucht, kann man nach der Anmeldung an Windows durchaus noch 1-2 Programme starten, bevor der Computer sich nicht mehr bedienen lässt.

Lösung
Wir empfehlen den Microsoft Defender als Virenschutz zu verwenden. Dieser ist aber Windows 10 integriert und automatisch aktiv wenn kein anderer Virenschutz installiert ist. Durch den Fehler von Avira lässt sich Avira nur selten deinstallieren. Wir (PC-vor-Ort) können hierbei aber helfen, buchen Sie dazu einen Werkstatt-Termin über unsere Webseite.

Probleme mit Kaspersky

Es kam in letzter Zeit wieder häufiger vor, dass Nutzer die Kaspersky auf ihrem Computer haben, Probleme mit dem Windows Update haben. Konkret geht es hier um die jährlichen Feature-Updates, die jedoch notwendig sind, um aktuelle Sicherheitsupdates zu erhalten.

Unter Windows 10 sollten Sie auf jeden Fall die Version 22H2 haben. Dies können Sie prüfen, indem Sie in den Windows-Einstellungen "PC-Infos" aufrufen.

Sollten Sie eine andere Version von Windows 10 haben, empfehlen wir dringend das Feature-Update durchzuführen. Dazu muss, in der Regel, Kaspersky deinstalliert werden.

Dringend: Windows Mail und Kalender wird 2024 abgeschaltet!

Es gibt verschiedene Möglichkeiten um Emails zu lesen. Viele nutzen die Internet-Webseite des Email-Postfachs, oder lokale Programme wie Outlook, Windows Mail oder Thunderbird. Alle Kunden, die noch Windows Mail oder Windows Live Mail nutzen, sollten dringend handeln!

Microsoft möchte Windows Mail und Windows Kalender durch die neue Webapp "Outlook (new)" ersetzen. Dies folgt dem Ziel von Microsoft, alle Dienste über die Cloud zu erbringen. Leider nutzt Microsoft Drückermethoden, um "Outlook (new)" bei den Nutzern zu platzieren. Wenn Sie aktuell Windows Mail starten, kann es sein, dass Sie automatisch auf "Outlook (new)" umgestellt werden. Diese Änderung kann man zwar aktuell noch rückgängig machen, aber das Ziel von Microsoft ist klar.

Aus Sicht des Datenschutzes und der Souveränität ist das Verhalten von Microsoft nicht tragbar. Bei "Outlook (new)" werden ihre Emails nicht mehr lokal auf dem Computer gespeichert, sondern auf den Cloudservern von Microsoft. Microsoft speichert sogar das Passwort von ihrem Email-Anbieter, um Ihre Emails abzurufen und zu speichern. Um diesem Datendiebstahl zu entgehen, sollten Sie Windows Mail und Kalender unbedingt durch andere Anwendungen ersetzen. Sie können dabei das Webportal ihres Email-Anbieters nutzen oder Email-Clients wie Thunderbird.

Da Microsoft die Drückermethoden bereits anwendet ist schnelles Handeln erforderlich. Kontaktieren Sie uns bitte, wenn Sie noch Windows Mail nutzen!

Kunden-Kommentare

Top Service , sehr freundliches Personal, Preis / Leistung einwandfrei und angemessen👍 immer wieder gerne und sehr zu empfehlen.
Herr D. N. aus Tiefenbronn am 19.07.2024

Sowhl Die Fernwartung als auch Hilfe bei Comuter- Ausfällen klappt prima ! Vielen Dank !
Herr S. S. aus Leonberg-Warmbronn am 16.07.2024

Sehr schnelle ,freundliche,professionelle Vorgehensweise,Super!!! S.ausL.
Frau W. S. aus Leonberg am 13.07.2024

Gute und bedarfsgerechte Beratung,auch die Nachhaltigkeit steht im Fokus.Jederzeit sehr gerne wieder.
Frau E. W. aus Leonberg-Warmbronn am 12.07.2024

Es war sehr angenehm, schnell einen Vor-Ort-Termin zu erhalten. Der Mitarbeiter war pünktlich, engagiert und konnte das Problem lösen. Die Abrechnung erfolgt korrekt. Gerne wieder.
Frau I. S. aus Eberdingen-Hochdorf am 09.07.2024

weitere Kundenkommentare

PC-vor-Ort ist Ihr Computergeschäft mit PC-Service in Rutesheim. Viele Kunden aus Rutesheim vertrauen auf unsere Computer-Beratung und Notebook-Reparatur.