Bitte beachten Sie:
Am Montag den 25.09.2023 ist das Ladengeschäft ab 15 Uhr geschlossen.

Serviceinformationen März 2023

Inhaltsverzeichnis

Frühlingsangebote 2023 von TERRA

Verlosung eines Druckers von Canon

Kunden melden verstärkt einen Virenbefall

Kunden melden verstärkt einen Virenverdacht

In letzter Zeit kam es häufiger vor, dass sich Computernutzer melden, die einen Virenbefall auf Ihrem Computer vermuten. Meistens haben die Kunden eine Meldung rechts unten angezeigt bekommen, dass der Virenschutz abgelaufen ist oder ein Virenbefall vorliegt. 

In der Regel finden wir keine Viren bei Windows 10/11

Computer, die mit Windows 10 oder 11 betrieben werden, haben einen kostenfreien integrierten Virenschutz von Microsoft, falls kein anderer Virenschutz installiert ist. Deshalb ist ein echter Virenbefall selten geworden.

Falls Sie einen anderen Virenschutz haben, müssen Sie als Kunde darauf achten, dass der Virenschutz eine gültige Lizenz hat. Sonst könnte es dazu führen, dass Sie keine Updates mehr erhalten und der Virenschutz zunehmend schlechter wird. Wenn Sie die Lizenz nicht verlängern möchten, sollten Sie den Virenschutz unbedingt deinstallieren, damit der kostenfreie Virenschutz von Microsoft wieder aktiv wird.

Die Ursache für diese Fehlmeldungen

Die Webbrowser (Google Chrome, Microsoft Edge, Mozilla Firefox, ...) haben eine Benachrichtigungsfunktion. Dadurch können zum Beispiel Nachrichten-Webseiten aktuelle Meldungen auf Ihrem Computer anzeigen lassen, auch wenn Sie nicht die Webseite geöffnet haben. Dazu muss die Webseite zuvor bei dem Nutzer um eine Freigabe bitten.

Leider missbrauchen einige Werbe-Webseiten diese Funktion, um solche irreführende Werbung zu verbreiten. Kunden, die diese irreführenden Werbeeinblendungen sehen, sind dann schnell verunsichert und melden sich bei uns. Wir prüfen dies dann und klären gerne auf.

Tipp

  1. Wenn Sie von einer Webseite nach der Berechtigung gefragt werden Nachrichten oder Push-Meldungen senden zu dürfen, lehnen Sie dies bitte ab.
  2. In Ihrem Webbrowser können Sie über die Einstellungen konfigurieren, dass der Webbrowser solche Freigabeanfragen grundsätzlich ablehnt. Ferner können Sie die Liste der Freigaben einsehen und bearbeiten. Löschen Sie alle Freigabe raus, die Sie nicht bewusst kennen.
  3. Über die Windows-Einstellungen => Benachrichtigungen können Sie ebenfalls erteilte Freigaben wieder löschen.

 

 

Kunden-Kommentare

Ich habe nur positive Erfahrungen machen dürfen. Die Aufträge werden rasch und zügig zur vollsten Zufriedenheit bearbeitet. Mögliche Alternativen konsequent geprüft und ggf. vorgeschlagen.\\r\\nHerr P.P. aus Leonberg
Herr P. P. aus Leonberg am 10.05.2024

VE Mein Anliegen wurde zu meiner vollen Zufriedenheit erledigt.
Herr J. V. aus Weissach-Flacht am 10.05.2024

Habe sehr gute Erfahrungen mit dem Team gemacht, der Service war ausgezeichnet, die Probleme mit dem PC wurden schnell und tadellos gelöst! Sehr zu empfehlen! R.T. Leonberg
Herr R. T. aus Leonberg am 09.05.2024

Sehr kompetenter und freundlicher Mitarbeiter. Er konnte mein Problem innerhalb weniger Minuten zufriedenstellend lösen.
Herr E. F. aus Magstadt am 08.05.2024

Wurde sehr kompetent beraten. War sehr zufrieden. Mit dem gekauften Drucker und der in Betriebsetzung hat es sehr gut geklappt.
Herr R. S. aus Ditzingen-Hirschlanden am 08.05.2024

weitere Kundenkommentare

PC-vor-Ort ist Ihr Computergeschäft mit PC-Service in Rutesheim. Viele Kunden aus Rutesheim vertrauen auf unsere Computer-Beratung und Notebook-Reparatur.